• Unser Online Store wurde neu gestaltet. Kundenkonten des alten Stores ließen sich aus technischen Gründen nicht übernehmen.
    Möchten Sie auch hier wieder ein Kundenkonto führen, erstellen Sie es bitte neu. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

B+W UV/IR-Sperrfilter 486 MRC. Digitalsteilflanke

Was ist ein Geisterbild? Eine schwach sichtbare Kopie eines Bildes, das gegenüber dem Hauptbild leicht versetzt (verschoben) ist, im Bild oben ein wenig überspitzt dargestellt. Das B+W Digital UV/IR-Sperrfilter 486 MRC, auch UV/IR Cut genannt, sperrt sehr steilflankig, d.h., beinahe übergangslos jene unerwünschten ultravioletten und infraroten Lichtanteile, die Geisterbilder und schärfemindernden Interferenzen erzeugen. Aufnahmen gewinnen an Schärfe, Details und feineren Farbabstufungen. Doch heutzutage braucht kaum eine Kamera das B+W Digital UV/IR-Sperrfilter 486 MRC. Sondern nur solche Digital- und Videokameras älterer Bauart, deren "hauseigene" IR-Sperren ultraviolette und infrarote Resttransmissionen zulassen.


Jetzt ein B+W UV/IR-Sperrfilter 486 MRC kaufen?

 

Wissenwertes. Nicht nur über Geisterbildsperren à la B+W UV/IR-Sperrfilter 486 MRC

 

Informativer Lesestoff für Sie: Hier ist die Übersicht sämtlicher Themenseiten, die wir in unserem Online Store für Sie bereithalten.

 

Glaubensfrage. Kostenfrage

Manche Kunden bestellen das B+W UV/IR-Sperrfilter 486 MRC im Glauben, es sei das bessere UV-Sperrfilter. Besser als das deutlich geläufigere B+W UV-Haze-Filter 010 MRC. Ist es nicht. Vielmehr hat es als Spezialfilter im Grunde ganz andere Aufgaben (an Digital- und Videokameras älteren Typs) zu erfüllen.

Doch tatsächlich läßt es sich ebenso gut als UV-sperrendes Schutzfilter nutzen. Es ist klar, erfordert somit keine Belichtungsverlängerung. Somit kann man es ständig auf dem Objektiv belassen. Allerdings wäre es ein deutlich teureres Schutzfilter als das B+W UV-Filter 010 MRC oder als das als Schutz vor Schmutz besonders prädestinierte B+W Schutzfilter 007 Clear MRC. Letzteres bevorzugen Fotografen, die partout keine Filterwirkung, sondern nur Linsenschutz wünschen. Wer aber Filtertyp 486 als Schutzfilter verwendet, besitzt dann halt wirklich die edelste Variante.


Wellenberge. Wellentäler

Zwar verfügen Digitalkameras vor ihren Bildsensoren über ähnliche Filter. Doch bei manchen älteren Kameramodellen ist eine nicht unerhebliche Resttransmission im Infrarotbereich nachweisbar. Die IR-Restempfindlichkeit kann zu Unschärfe und Farbverfälschung führen. Diesen Auswirkungen beugt das B+W UV/IR-Sperrfilter 486 MRC vor.

Der Sperrungseffekt dieses B+W Filtertyps resultiert nicht aus Absorption, sondern aus der Interferenz der Strahlung, die zwischen aufgedampften Schichten mehrfach reflektiert wird (siehe Absatz "Vergütung.Präzise").

Interferenz beschreibt die gegenseitige Überlagerung von Wellenamplituden, hier des Lichts. Treffen Wellenberge und -täler aufeinander, löschen sie sich gegenseitig aus.

60°. Oder blau

Das Prinzip der Interferenz funktioniert mit dem B+W UV/IR-Sperrfilter 486 MRC optimal bis zum Bildwinkel von 60° diagonal. Je größer der Bildwinkel, desto stärker neigt das B+W UV/IR-Sperrfilter 486 MRC dazu, Bildergebnisse blauer zu machen. Kein Fehler, sondern bei einem Interferenzfilter physikalisch durchaus normal.


Vergütung. Präzise

Das B+W Interferenzfilter trägt auf völlig farblosem Glas eine Vielzahl hauchdünner teilreflektierender Schichten von exakt berechneter Dicke.

Außerdem ist das B+W UV/IR-Sperrfilter 486 MRC generell mit der harten MRC-Vergütung ausgestattet. Weil der Filtertyp außerdem, obwohl hellgrünlich schillernd, farblos klar ist (Filterfaktor 1), erforderd es keine Belichtungsverlängerung.


Zusatznutzen. Neutralgrau

Das B+W UV/IR-Sperrfilter 486 MRC hilft auch einem physikalischen Problem dichter Graufilter ab. Diese sollen ja Ihrer Aufgabe als Neutralgraufilter — siehe auch deren gebräuchliche Bezeichnung "ND" (Neutral Density) — gerecht werden. Sie haben das ins Objektiv einfallende Licht zu reduzieren. Und das tunlichst ohne Farben zu verändern.

Letzteres klappt gut bei Graufiltern niedriger Dichte, also ND 0,6 und ND 0,9 (B+W Graufiltertypen 802/102 und 803/103). Jedoch erzeugen die stärkeren B+W Graufilter der Typen 806/106 und 810/110 (ND 1,8, bzw. ND 3,0) aus physikalischem Grund wärmere Bildstimmungen.

Nicht jeder Fotograf mag das hinnehmen. Wer damit nicht leben kann, schraubt ein B+W UV/IR Sperrfilter 486 MRC vor (!) das jeweilige Graufilter, keinesfalls dahinter! Alternativ läßt sich der Warmton auch in der Bildbearbeitung ausgleichen.

Filter schließen
von bis