B+W Premium Line. Das Juwel

Loben wir B+W Fotofilter sowieso schon über den grünen Klee, so bleiben kaum noch Ideen, wie sich die superben Qualitäten der B+W Premium Line "MRC nano XS-Pro Digital" in den Filter-Olymp heben ließen. Filter — edel wie so manche Segelyacht? Besser noch, wir versuchen wir es mit dem Anklang an hochkarätige, "lupenreine" Edelsteine. Hochkaräter eben, im übertragenen Sinne. Sie sind für uns nun wirklich die absolute qualitative Spitze der Filtertechnik. Schade nur, daß es nicht alle B+W Filtertypen in dieser schlanken Fassung XS-Pro gibt, hier die Begründung. Und nein, Hofberichterstatter sind wir nicht. Gut deshalb, daß uns der Hersteller doch noch zwei Steilvorlagen zum Meckern bietet (siehe etwas weiter unten im Text). Obendrein haben wir auch zur B+W Titanium Line eine eigene Meinung.


Direkt zu jedem einzelnen Filtertyp der B+W Premium Line:


 

Wissenwertes. Nicht nur über die Hochkarätigkeit der B+W Premium Line

 

Informativer Lesestoff für Sie: Hier ist die Übersicht sämtlicher Themenseiten, die wir in unserem Online Store für Sie bereithalten.

 

Die B+W Edellinie. Analog wie digital

Zwei Wermutstropfen zuerst: Wie heutzutage leider üblich, verzichtete Schneider Kreuznach nicht auf eine englische Bezeichnung (Premium Line). Offenbar ist die deutsche Sprache dafür zu langweilig. Naja...

Noch viel unüberlegter finden wir das Wörtchen "Digital". Denn es beschert uns erhöhten Beratungsaufwand. Es vergeht kaum eine Woche ohne Nachfrage verunsicherter Fotografen, ob Fotofilter mit der Bezeichnung "Digital" nur für Digitalkameras geeignet seien. Man hat ja sonst nichts zu tun, danke für die Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, liebe Firma Schneider!


Konzentration. Auf das Wesentliche

illu_bw-vergleich-fpro-xsproMeckermodus aus. Ungeachtet der zuvor beschriebenen Ärgerlichkeiten sind B+W Filter der Premium Line über alle Zweifel erhabene, absolut hervorragende Fotofilter. Konzentrieren wir uns also auf ihre Vorzüge. Zur Einstimmung ein optischer Vergleich: Links außen die "breite" Standardfassung F-Pro, daneben die schlanke Fassung XS-Pro Digital.

Wofür XS-Pro Digital? Der Vorteil liegt auf der Hand. Es gibt heute immer mehr extrem kurze Brennweiten. Hier kann es bei Verwendung von B+W Filtern mit normaler Fassung F-Pro häufiger zu Vignettierung (Bildrandabschattung) kommen als bei Einsatz von B+W Filtern MRC nano in der besonders schlanken Fassung XS-Pro Digital. Ihre wesentlichen Vorteile, hier zusammengefaßt:

  • Sie ist extrem schmal. Nettobauhöhe nur 3,2 mm (4,2 mm beim drehbaren Polfilter), gemessen ohne Anschlußgewinde.
  • Mit Frontgewinde — trotz der sehr geringen Bauhöhe. Ein tolles Detail: Denn so lassen sich Zubehörteile anschrauben und rastbare Objektivdeckel fixieren. Auf letzteres legen sehr viele Fotografen Wert, um Objektivfrontlinsen zu schützen.
  • Nicht nur generell mit MRC-Vergütung, sondern zusätzlich mit Nano-Beschichtung. Das als Lotuseffekt bekannte Oberflächenverhalten läßt Verschmutzungen kaum zu. Wasser perlt praktisch von der Glasoberfläche ab.
  • Diese superhydrophobe Eigenschaft reduziert sogar Nebelbeschlag. Er löst sich außerdem beim Wechsel von kalter zu warmer Umgebung besonders rasch auf. Und das Reinigen der Filter gelingt sowieso erstaunlich unkompliziert und flott.

Erkennungsmerkmal. Gold

illu_bw-verpackung-neu

Schwarze Schachteln haben jetzt alle B+W Filter (außer Flächenfilter). Das Unterscheidungsmerkmal für die Filterlinie ist nunmehr die Farbe des sogenannten Grundetiketts auf der Schachtel. Filter der B+W Premium Line werden durch ein goldfarbenes Etikett ausgezeichnet. Filter der B+W Professional Line sind am silberfarbenen Grundetikett zu erkennen.

Ja, und dann gibt es da auch noch das Grundetikett in Pink. Was es damit auf sich hat, liefert uns den dritten Anlaß — trotz unserer grundsätzlichen Begeisterung für B+W Filter — auf dieser Seite leider auch Kritik üben zu müssen.


Nicht einerlei: Fassung & Beschichtung

Um Verwirrungen zu vermeiden, rekapitulieren wir die Begriffe, die tunlichst auseinanderzuhalten sind und doch zusammengehören:

XS-Pro Digital
Das ist die besonders dünne Filterfassung, die über ein vollwertiges Frontgewinde verfügt. Ein "Quantensprung" gegenüber der bekannten SLIM-Fassung, die leider kein Frontgewinde hat.

MRC nano
Das ist die Glasbeschichtung oder Vergütung — hauchdünn, hocheffektiv. Und zwar wird hier die längst bewährte, beidseitige MRC-Vergütung (Multi Resistant Coating) durch eine zusätzliche Nano-Beschichtung mit Lotuseffekt ergänzt. Letzterer macht die ohnehin schon schmutz- und wasserabweisenden Eigenschaften der MRC-Vergütung noch um ein gutes Stückchen effektiver.

B+W Premium Line
So heißt diese edle Produktlinie der B+W Filter. Alle Filter dieser Linie kommen immer in der Fassung XS-Pro Digital und mit der Beschichtung MRC nano.

 

Warum gibt es nicht alle B+W Filtertypen in Fassung XS-Pro?

Diese Frage interessierter Fotografen stellten auch wir uns — und richteten Sie an Schneider Kreunach. Antwort: Nicht jeder Spezialglastyp eignet sich dafür. Und zwar darf deren Glasdicke nicht so dünn werden, daß sie auch in die dünne Fassung XS-Pro paßt. Damit letztere so dünn sein kann wie sie nun einmal ist, müssen nämlich auch die Gläser dünner ausfallen als für die Standardfassung F-Pro. Doch verändern etliche Glastypen ihre speziellen Eigenschaften komplett, wenn man sie zu dünn aufschneidet.

 

 

*Meckerrmodus an:* 

B+W Titanium Line (T-Pro). Nicht in unserem Sortiment

Im Grunde lassen wir nichts auf unsere liebe Firma Schneider Kreuznach kommen. Wir meinen, mit den B+W Filtern stellt sie die besten Fotofilter der Welt her. Manchmal aber läßt man sogar dort Marketing-Stilblüten ungezügelt wachsen. Für so eine Stilblüte (im übertragenen Sinne) halten wir die neue Titanium Line. Obendrein macht Schneider sie, warum auch immer, auf den schwarzen Filterschachteln jeweils durch ein Grundetikett in der Farbe Pink kenntlich. Schön auffällig, aber sonst? Nichts gegen die Farbe, allerdings symbolisiert sie ganz bestimmt keine höhere Qualität als Gold oder Silber.

Und tatsächlich, die Fassung T-Pro ist gerade einmal 0,3 mm dünner als die Fassung XS-Pro Digital der Premium Line. Das ist kaum sicht- und fühlbar. Diese marginale Materialreduzierung bewirbt Schneider mit den hehren Attributen "schmaler und leichter". Jetzt mal Butter bei die Fische: Wie dick und groß ein B+W Filter, bzw. seine Fassung auch sein mag, wir haben uns noch nie einen Bruch daran gehoben. Denn Fotofilter machen Fotoausrüstungen nicht signifikant schwerer. Ihre Gewichte liegen im Grammbereich!

Weitwinkeltauglichkeit und Vergütungen von Titanium Line und Premium Line sind identisch. Augenfälliger Unterschied zur schwarzen Fassung XS-Pro Digital der Premium Line ist die Titan-Farbe der neuen Fassungen T-Pro. Das "T" steht schlicht für "Titan" — nicht fürs Metall, sondern nur für die Farbe der Fassung. Kann man schön finden. Hat ansonsten jedoch keinen hervorzuhebenden, sittlichen Nährwert. Kostet allerdings mehr als die schwarze Fassung der Premium Line. Warum mehr bezahlen — ohne echten Mehrwert? Wer genau vergleichen möchte, hier sind die Fakten über die aktuellen B+W Filterfassungen.

Bitte kein Mißverstandnis! Auch die Filter der Titanium Line sind sicher von gewohnt hoher B+W Qualität. Nur, was genau hebt diese Filterserie über die Premium Line? Marketing-Sprache ersetzt keine zwingenden Fakten und Produktvorteile. Eine andere Farbe (Titan) allein ist Schnickschnack, noch dazu zum höheren Preis. Klasse wäre es allerdings, Schneider würde noch eine kräftige Schippe drauflegen. Also, wie wäre es mit einer echten Verbesserung gegenüber der Premium Line? Damit würden wir unser Sortiment sehr gern ergänzen. Liebe Firma Schneider, wir bleiben dir treu und warten gespannt ab!

*Meckermodus aus*  Zwinker