• Unser Online Store wurde neu gestaltet. Kundenkonten des alten Stores ließen sich aus technischen Gründen nicht übernehmen.
    Möchten Sie auch hier wieder ein Kundenkonto führen, erstellen Sie es bitte neu. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

B+W Fotofilter. Keine anderen

Kein Krampf und Kampf um die Frage der besten Filterringe! Für uns wie für viele Fotografen sind B+W Filter die Referenzklasse in der Welt der fotografischen Filter. Deshalb halten wir uns allein an Fotofilter der B+W-Spitzenklasse. Wir möchten nicht, daß billige Fotofilter von minderer Qualität Ihre Bildergebnisse beeinträchtigen. fotologisch ist autorisierter Premium-Fachhändler und bietet eines der umfassendsten Sortimente von B+W Fotofiltern im Internet. Auf Wunsch liefern wir auch die wenigen selten gefragten B+W Filter, die wir nicht im Sortiment führen. Ohne die geringste Arroganz gießen wir es in den bescheidenen Satz: B+W Filter kommen von fotologisch.


Zu unserem großen Sortiment der B+W Fotofilter

 

Wissenwertes. Nicht nur darüber, warum B+W Filter für uns die Referenzklasse sind

 

Informativer Lesestoff für Sie: Hier ist die Übersicht sämtlicher Themenseiten, die wir in unserem Online Store für Sie bereithalten.

 

Berufen. B+W Fotofilter

Nicht von ungefähr bevorzugen viele Berufsfotografen B+W Filter. Ein deutliches Indiz für Qualität, stellen doch gerade Berufsfotografen höchste Ansprüche an Fotofilter.

Warum sollten ambitionierte Freizeitfotografen sich mit weniger zufrieden geben? Ist es doch ihr Anspruch, in ihrem schönen Hobby Höchstleistungen zu erzielen. Wenn also Fotofilter, dann B+W Filter. Dazu berufen, höchste Anforderungen in Beruf und Hobby zu erfüllen.


Fachsprache. Chinesisch

Selbst die meisten Berufsfotografen sagen "der" Filter. Rutscht uns im Gespräch auch schon mal durch. Aber fachsprachlich richtig, also auf Fachchinesisch, heißt es das Fotofilter.


Entzaubert. Bildbearbeitungsprogramme

Manchmal beeindruckt es schon, was solche Programme vermögen. Zauberer sind sie dennoch nicht. Es gibt kein Software-Simsalabim, das Informationen herbeizaubern könnte, die der Datensatz nicht enthält. Daraus folgt:


Digitalfotografie. Nicht ohne Filter

"Filter lösen Probleme, bevor diese im Sensor entstehen." Einmal ein Satz, den wir so vom Hersteller übernehmen. Und wirken lassen...


Kardinalfrage. Digital- oder Analogfilter?

Hier ist die simple Antwort: egal. Zwinker
"Digital" im Filternamen ist irreführend. Einem Fotofilter ist es egal, ob man analog oder digital fotografiert. Mit einer kleinen Ausnahme, nämlich dem eigentlich sehr speziellen B+W UV/IR Sperrfilter 486. Übrigens schadet es zwar nicht, dieses Filter mit dem deutlich gebräuchlicheren B+W UV-Filter 010 MRC zu verwechseln. Aber es kostet viel mehr.

Im Prinzip halten wir große Stücke auf die Marke B+W und ihren Hersteller, Schneider Kreuznach. Schade, daß sogar diese feine Firma nicht davor zurückschreckt, Fotofreunde durch klangvolle Fehlbezeichnungen wie "XS-Pro Digital" (Unfug von Marketing-"Experten") in die Irre zu führen.

Mitunter haben wir alle Hände voll zu tun, um Anrufer davon zu überzeugen, daß es für die Filterwirkung keinen Unterschied zwischen analog und digital gibt.


Musterhaft. Produktion

Wir werden immer wieder ungläubig gefragt. Sicher doch, B+W Fotofilter werden zu etwa 90% des Gesamtfertigungsprozesses in Deutschland hergestellt. In Bad Kreuznach wird mit der gerühmten deutschen Sorgfalt geforscht und gefertigt. Das finden die Anfrager dann doch nicht nur erstaunlich, sondern vor allem musterhaft.


Namhaft. Gläser

Rohglasblöcke werden beinahe ausschließlich von Schott bezogen. Der namhafte Glashersteller bürgt für exzellente, gleichbleibende Glasqualität.


Fassung. Bewahren

Nämlich im Hinterkopf, daß die Filterfassung keineswegs ein banaler Metallring ist. Zwar achten viele Fotografen auf bestimmte Typen von Fotofilterfassungen. Aber deren mechanische Qualität hinterfragen sie leider so gut wie nie. Deshalb widmen wir ihr mit dem Bild oben und in der Information über Fassungstypen der B+W Fotofilter die gebührende Aufmerksamkeit.

MRC-Vergütung. Härter als Glas

Bekanntlich verringert jede zusätzliche Luft-Glasschicht vor dem Objektiv rein meßtechnisch die Bildqualität. Hier erweist sich, ob man gute Fotofilter verwendet. Zwar sind B+W Filter generell über alle Zweifel erhaben. Doch liegt es auf der Hand, daß die Mehrschichtvergütung MRC jeder Einschichtvergütung überlegen ist.

MRC ("Multi Resistant Coating") steht u.a. für maximale Entspiegelung. Störendes Streulicht bleibt weitestgehend ausgeschlossen. Außerdem hat die MRC-Vergütung eine geringe Restreflexion von nur ca. 0,5%. Das läßt Geister- und Doppelbilder erst gar nicht entstehen.

Nicht zuletzt zeichnet sich MRC-Vergütung durch enorm hohe Schichthärte aus — sie ist härter als das Glas selbst. Kratzer haben weniger Chancen zu entstehen, Schmutz und Wasser werden besser abgewiesen und das Reinigen wird sehr erleichtert.


Bevorzugt. MRC-Vergütung

Für die B+W Filtergläser verwendet Schneider Kreuznach verschiedene Vergütungstechnologien: Einschicht, MRC und MRC nano. Die aufwendigeren Vergütungen gibt es nicht für alle B+W Filter. Das hat unterschiedliche Gründe.

Aber viele B+W Filtersorten werden in zwei Ausführungen produziert: sowohl mit Einschichtvergütung als auch mit MRC-Mehrschichtvergütung ("Multi Resistant Coating"). Letztere ist noch härter als Glas. Manche, voran B+W Nahlinsen, werden nur mit Einschichtvergütung geliefert. Andere Filtertypen haben gar keine Vergütung, z.B. B+W Weichzeichner Soft-Pro.

Natürlich führen wir auch Nahlinsen und Weichzeichner. Wenn aber ein Filtertyp auch mit MRC-Vergütung zu haben ist, geben wir jeweils nur dieser Ausführung — und sowieso auch MRC nano — den Vorzug in unserem Sortiment.


Perlend. MRC nano

Die Symbiose aus MRC-Vergütung und Nano-Beschichtung. Der Lotuseffekt läßt bekanntlich Wasser besser abperlen. Damit wird die Filterreinigung noch um einen Tick leichter als ohnehin schon mit der MRC-Vergütung. Eine feine Sache.

Mit der Vergütung MRC nano zu haben sind:

  • B+W Zirkularpolfilter nach Käsemann HTC
  • B+W UV-Filter 010
  • B+W Schutzfilter 007 Clear
  • B+W ND Vario-Filter
  • B+W Graufilter (ND) +2/+3/+6/+10 Blenden

 

Spezialfall. XS-Pro Digital

Keine Bezeichnung für einen Filtertyp, sondern für eine innovative Fassung. Zu haben nur für die Filtertypen, die B+W mit der Vergütung MRC nano liefert, siehe oben. "Digital" kann man dabei getrost unter den Tisch fallen lassen - Erklärung dazu noch weiter oben im Text.

Die Fassung XS-Pro Digital ist so schlank wie früher die SLIM-Fassung, aber sie hat ein Frontgewinde! Daran lassen sich Zubehörteile anschrauben - vor allem aber auch rastbare Objektdeckel befestigen (Ausnahme: ND Vario).

Vergütung MRC nano und Fassung XS-Pro Digital gibt es nur zusammen. Und auch nur, nochmals betont, in den oben aufgeführten Filtertypen, die wir allesamt im Sortiment haben.

Alle oben genannten Filtertypen (ausgenommen ND Vario) gibt es auch in Standardfassung F-Pro — mit MRC-Vergütung ohne Nano-Beschichtung.

Filter schließen
von bis